*
Logo
blockHeaderEditIcon

Hundetraining | Hundeverhaltensberatung | Hundewellnesstherapie | Hundeschule | Aalen

slider1
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

Basics
blockHeaderEditIcon

Einzeltraining / Verhaltenstherapie

Das Einzeltraining stellt eine optimale Basis da, wenn das Training in einer Gruppe anfangs noch nicht möglich ist.

Freudiges und nachhaltiges Lernen unter bestmöglicher Lernatmosphäre, ohne Ihren Hund oder Sie zu überfordern.

Im Einzeltraining zeige ich Ihnen wie Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die Anforderungen des Alltags ohne Stress meistern können.

Außerdem bietet das Einzeltraining zielorientierte Lösungsansätze für bereits bestehende Probleme im Zusammenleben mit ihrem Hund.

Wir bauen systematisch in kleinen Lernschritten Neues auf und belohnen gewünschtes Verhalten, sodass Ihr Hund Freude hat es zu zeigen.

Ich biete Hilfestellung u.a. in folgenden Bereichen:

  • Erlernen oder Verbesserung der Grundsignale
  • Einführen eines Marker-Signales
  • Leinenführigkeit, Leinenaggressionen
  • Rückruf
  • Angst- und Aggressionsverhalten
  • bei individuellen Problemen
  • *Hunde aus dem Tierschutz- siehe auch unten

Das Einzeltraining beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch bei Ihnen zu Hause oder bei mir in der Praxis.

Es dient dazu, mir ein umfassendes Bild zu machen und gemeinsame Ziele zu besprechen. Das Training wird dann individuell auf Sie abgestimmt.

Ihre Investition: Preise ab 01.02.2018

Erstgespräch (Anamnese) 40,00 €, Dauer ca. 1,5 Stunden
Einzeltrainingsstunde a 60 min 34,00 €, jede weiteren 15 min. 8,00 €. Hunde aus dem Tierschutz 32,00 € a 60 min, jede weiteren 15 min. 7,00 €.
5-er Karte a 60 min. bzw. 300 min. Einzeltraining 160,00 €, Hunde aus dem Tierschutz 150,- Euro.
Anfahrt bis 5 km frei, jeder weitere km   berechne ich mit einer Kilometerpauschale von 0,40 €/ km.

Terminabsagen sollten bitte mindestens 24 Stunden vorher erfolgen, ansonsten wird die Stunde in Rechnung gestellt. Plötzliche Krankheiten sind davon ausgeschlossen.

Hunde aus dem Tierschutz, aus dem Ausland, aus Tierheime…

Hunde aus dem Tierschutz sind nicht generell problematisch. Dennoch möchte ich diesen Hunden eine extra Rubrik widmen. Vielleicht ist es „nur“ ein zu temperamentvoller Hund, der seine Familie zum Abgeben veranlasst hat, vielleicht hat der Vierbeiner aber auch unendliches Leid erfahren müssen.

Bei vielen betroffenen Hunden fällt eine ausgeprägte Ängstlichkeit auf. Das Stressniveau solcher Hunde ist oft ausgesprochen hoch.

Häufig ist auch die Rede von so genannten Deprivationsschäden. Hier unterscheidet man zwischen solchen, die durch den Mangel an Umweltreizen und solchen, die durch fehlende soziale Reize entstanden sind. Hinzu kommen Schäden aus Mangelernährung, schlechter Haltung, traumatischen Erfahrungen, groben Umgangs seitens Mensch oder Tier (Mobbing), unbehandelte gesundheitliche Probleme, Verwahrlosung usw.

Hunde die auf der Straße aufgewachsen sind, kennen oft kein Zusammenleben auf engem Raum mit Menschen. So etwas wie die „Einschränkung durch eine Leine“ schon gar nicht.

Hinzu kommt, dass alleine die Einreise nach Deutschland, für den bis dahin noch „unauffälligen“ Hund, traumatisierend sein kann.

Stellen Sie sich die Reise via Autotransporter/ Flugzeug einmal vor: Die Hunde kommen in eine fremde Box, konfrontiert mit Gerüchen aus Angst und Urin. Dann die Abfertigung in den Flughäfen, der Lärm  und alles Drumherum sehr beängstigend. Im Flugzeug spüren sie jede Turbulenz, es ist kalt und eng. Das Adrenalin steigt ins Unermessliche. Sie werden durchgeschüttelt, versuchen zu fliehen und verletzen sich vielleicht sogar. Irgendwann sitzt ein Häufchen Elend zitternd in der Ecke. Dann die Ankunft, fremde Menschen, ein großes Hallo, wieder Auto, nichts Vertrautes...usw.

Vielen Menschen, die sich einen Hund aus dem Tierschutz holen, sind sich dieser Verantwortung, mit all seinen Problematiken oft gar nicht bewusst und sind zu recht schnell mit der Aufgabe überfordert. Mir ging es 2009 mit der Ankunft meiner spanischen Hündin Kira damals nicht anders.

Den ersten Schritt, einem Hund ein neues Leben zu schenken, haben Sie getan. Allen Respekt dafür.

Ein gemeinsames glückliches Leben will jedoch gelernt sein!

Gerne unterstütze ich Sie bei dieser Aufgabe: Ängste nehmen, Sicherheit geben, Versäumtes wettmachen und Vertrauen aufbauen.

Die Kombination aus Verhaltenstherapie und Wellnesstherapie eröffnet gerade hier unendliche Möglichkeiten.

 

 


 

logo-blogseiten
blockHeaderEditIcon
Hundetraining | Hundeverhaltensberatung | Hundewellnesstherapie | Hundeschule | Aalen

Dogs-in-Balance

Conny Konold-Fritze
Praxis: Hermelinstr. 53
73434 Aalen

Tel: 07361 347 22
Mobil: 0177 7500 716

info@dogs-in-balance.com

Termine nach Vereinbarung.

blogseiten-kontaktformular
blockHeaderEditIcon

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Anrede:

Vorname:

Nachname:

E-Mail:*

Ihre Nachricht:

Ja
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@dogs-in-balance.com widerrufen.



*Pflichtfeld


 

Social-Icons
blockHeaderEditIcon

                     

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.