*
Logo
blockHeaderEditIcon

Hundetraining | Hundeverhaltensberatung | Hundewellnesstherapie | Hundeschule | Aalen

slider1
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

hundeverhaltensberatung
blockHeaderEditIcon

Mindwalk-Körper und Seele im Gleichgewicht

Trainingszeiten ab Mitte Juni 2018:

  • donnerstags 18:30, samstas 10:30 Uhr Uhr, Ausweichtermine freitags 9:30 Uhr oder 18:30 Uhr nach Absprache.

Mindwalk ist ein tolles Training für jeden Hund und seinen Menschen.

Ob für Hunde mit Problemverhalten wie Leinenaggression oder Angstverhalten,

Muskelschwund nach Verletzungen, Hibbelhunde, bei Unsicherheit, Konzentrationsmangel, Beschäftigungsauslastung

für Geist und Körper oder einfach nur aus Spaß gemeinsam zu wachsen.

Die Gruppen sind bunt gemischt. Für jede Stunde wird sich neu angemeldet.

Hat man mal keine Zeit, trainiert man an einem anderen Tag oder macht eine Pause, ganz so wie es passt.

Durch den Wechsel entsteht immer wieder eine neue Konstellation und somit eine neue Herausforderung.

Ich freue mich auf euch. :)

Mindwalk-Training- das andere Longieren

Was ist Mindwalk
Mindwalk ist eine Art „ Dialogisches Führen“ in einem Kreis (Longieren). Es werden jedoch
10-15 Trainingsgeräte, die meist aus der Physiotherapie kommen, in die Kreisarbeit mit
einbezogen. Aber auch Alltagsgeräte und verschiede Untergründe werden hier integriert. Die
Entspannungsarbeit außerhalb der Kreisarbeit kommt im Mindwalk auch nicht zu kurz. Dies
ist ein wichtiger Faktor, der nicht zu unterschätzen ist. Ruhe und Entspannen im Beisein
anderer fällt den meisten Hunden außerordentlich schwer.
Wozu die Geräte
Die Arbeit an und mit verschiedenen Geräten rund um den Kreis schenken dem Hund ein
verbessertes Körperbewusstsein, Selbstvertrauen und erhöht die Frustrationstoleranz. Gerade
bei angst-aggressiven Hunden stellen wir immer wieder mangelndes Körpergefühl fest.
Außerdem geben wir mit der Gerätearbeit dem Hund einen Job. Wer mit sich zu tun hat, kann
sich mit dem Nachbar schon nicht „unterhalten“. Die Orientierung und das Vertrauen zum
Menschen wird verbessert. Nebenbei trainieren wir die tiefliegenden Muskeln und die
Beweglichkeit, was nicht nur den älteren Hunden gut tut.
Wo setzt das Mindwalk Training an
Viele kennen die Situation. Wir laufen mit unserem Hund an der Leine spazieren und um die
Ecke taucht der „Feind“ auf. Feinde können andere Hunde, Menschen, grusselige
Gegenstände, Geräusche oder was auch immer sein. Der Adrenalinspiegel steigt, das Herz
fängt an zu rasen. Was nun? Ein Ziel des Mindwalk Trainings ist, mit genau solchen
Situationen besser umgehen zu können. Wir schaffen Begegnungen mit Ruhe, ohne Stress
und falschem Ehrgeiz. Wir schulen die Körpersprache des Menschen - denn klare einfache
Signale helfen unseren Hunden im Alltag besser zurecht zu kommen.
Mindwalk ist aber nicht nur ein „Begegnungstraining“. Durch die sensorische und motorische
Arbeit an den Geräten schaffen wir Körperbewusstsein, Selbstvertrauen und Sicherheit. Der
Hund lernt seinen Körper besser kennen und einzusetzen. Weniger Ängstlichkeit, sondern
Souveränität sind die positiven Folgen. Genau das fehlt meist unseren unsicheren Vierbeinern.
Das heißt, im Mindwalk Training arbeiten wir daran, die Ursache und nicht nur die Symptome
zu bekämpfen und zu behandeln. Beispiel: Mein Hund hat Angst vor einer Mülltonne und ich
kann ihn kaum dazu bewegen, daran vorbei zu gehen. Durch ein Training aus
Gegenkonditionierung (Mülltonne ist was Tolles, wenn ich die sehe bekomme ich ein
Leckerchen) und Desensibilisierung (gehe mit viel Abstand daran vorbei und versuche den
Abstand langsam zu verringern) kann ich zwar erreichen, dass ich zukünftig an der Mülltonne
vorbei komme, was ich aber nicht erreicht habe ist eine Verbesserung der emotionalen
Stabilität. Das heißt, mein Hund hat weiter Angst vor komischen Dingen, die er nicht
einordnen kann.
Mindwalk hilft diese emotionale Stabilität zu verbessern. Mensch und Hund werden sicherer
im Umgang verschiedener Umweltreize.
Für welche Hunde ist das Training geeignet
Diese Form des Trainings ist nahezu für alle Hunde eine sinnvolle Art der körperlichen und
geistigen Ausbalancierung. Wir haben hier die Möglichkeit mit verhaltensauffälligen Hunden
im Angst- und Aggressionsbereich zu arbeiten, mit unsichere Hunden, Leinenrambos,
körperlich eingeschränkte Tiere oder einfach nur mit Hunde jeden Alters, bei denen wir unser
Alltagstraining unterstützen und verbessern wollen oder Ihnen eine sinnvolle geistige wie
körperliche Auslastung bieten möchten.
Ein Training, wo weder Hund noch Halter vor der völligen Überforderung stehen. Trainiert
wird in kleinen Gruppen von maximal 6 Mensch/ Hund Teams. Der Hund ist an der Leine.
Wie beginnen wir
• Einführungs-Einzelstunde
Im ersten Training wird Mensch und Hund auf die Arbeit im Kreis vorbereitet, um
eine Überforderung in der späteren Gruppe zu vermeiden.
Dabei geht es ums Kennenlernen der Geräte, Konditionieren eines Markers,
Körpersprache, Handhabung der Leine, klare Signalgebung und um weitere
verschiedene Trainingstechniken, die später als Hilfsmittel dienen können.
Wie geht es weiter
• Die Teilnahme an den offenen Mindwalk-Gruppen kann dann individuell gewählt
werden. So finden sich immer andere Konstellationen wieder, die das Training
abwechslungsreich und spannend gestalten.
• Es wird am Problemverhalten gearbeitet, indem nach und nach neue Reize in das
Training eingebunden werden. Am Ende arbeiten bis zu sechs Teams gleichzeitig
ruhig im Kreis. Außenreize können andere Hunde sein, die entgegengesetzt laufen,
aber auch Geräusche.
• 10 min. Mindwalk schenkt geistige und körperliche Auslastung, vergleichbar mit einer
Stunde spazieren.
Wo findet das Training statt

ab Mitte Juni auf dem Trainingsgelände in Essingen

Nach einer Einführungs-Einzelstunden können Sie die passende Trainingszeit wählen

Trainingszeiten ab Mitte Juni
donnerstags 18:30, samstas 10:30 Uhr Uhr, Ausweichtermine freitags 9:30 Uhr oder 18:30 Uhr nach Absprache
Da die Gruppen aus mind.3 und max.6 Mensch/ Hund Teams bestehen sollten, bitte ich jede Teilnahme
kurz telefonisch, per WhatsApp oder per Email anzumelden.

Ihre Investition Preise ab Januar 2018
Einführungs-Einzelstunde: 30,- Euro
Mindwalk-Gruppenstunde: pro Einheit 13,- Euro/ 5er Karte 55 ,- Euro/ 10er Karte 100,- Euro
Melden Sie sich unter 0177 7500 716 oder per Email : info@dogs-in-balance.com!

Ich freue mich auf dich und deinen Hund!


 

logo-blogseiten
blockHeaderEditIcon
Hundetraining | Hundeverhaltensberatung | Hundewellnesstherapie | Hundeschule | Aalen

Dogs-in-Balance

Conny Konold-Fritze
Praxis: Hermelinstr. 53
73434 Aalen

Tel: 07361 347 22
Mobil: 0177 7500 716

info@dogs-in-balance.com

Termine nach Vereinbarung.

blogseiten-kontaktformular
blockHeaderEditIcon

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Anrede:

Vorname:

Nachname:

E-Mail:*

Ihre Nachricht:

Ja
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@dogs-in-balance.com widerrufen.



*Pflichtfeld


 

Social-Icons
blockHeaderEditIcon

                     

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.